Versand 3,90 EUR, Versandkostenfrei ab 50,- EUR (DE)
Ihr Warenkorb ist leer

Sie sind hier

"Wunderbaum" Moringa oleifera

Ein Baum zum Essen - die nützlichste und vielseitigste Lebensmittelpflanze der Welt

Was ist Moringa?

Moringa oleifera, auch "Meerrettich-Baum" genannt, ist bei uns noch völlig unbekannt, aber eine der nützlichsten und vielseitigsten Pflanzen auf unserer Erde.In hunderten von weltweiten Studien sind die besonderen und gesundheitsfördernden Eigenschaften des Moringas bereits bewiesen worden. Doch der Moringa ist nicht nur für den Verzehr und für eine gesunde Ernährung geeignet, sondern auch auf Kosmetika lassen sich die besonderen gesundheitsfördernden Eigenschaften des Moringas übertragen.

http://herbisnatura.de/aktion-moringa-vorteilspakete

Moringa Blattschnitt & Blattpulver

Bei unserem Moringa Blattschnitt & Blattpulver handelt es sich um fein geschnittenes bzw. fein gemahlenes Blattwerk des Moringa Baumes mit einer 99%igen Selektion von Ästen und Unkraut und einer Restfeuchte von 6% durch aufwendige Verarbeitungsprozesse (Premium-Qualität).

Zu den Moringa Produkten

Moringa Nahrungs-
ergänzungsmittel

Fein gemahlenes und hochkonzentriertes Moringa Blattpulver in Form von Kapseln. Praktisch und leicht zu dosieren. 

Zu den Moringa Nahrungsergänzungsmittel

Moringa Pflege
& Kosmetik

Mit unserer Moringa Komsetiklinie und Pflegeprodukten verhelfen die regenerativen Eigenschaften des Moringas zu einem jüngerem und strafferen Aussehen und einer Vitalisierung der Haut. Für die alltägliche Pflege. Auch für sensible und trockene Haut.

Zu den Moringa Kosmetik Produkten

Moringa Blattschnitt

Beschreibung

Moringa oleifera gehört zur Ordnung der Kreuzblütlerartige (Brassicales) und zur Familie der Bennusgewächse (Moringaceae). Ein laubabwerfender, sommergrüner Baum, der ungeschnitten bis zu 12 Meter hoch wachsen und unter günstigen Rahmenbedingungen bis zu 60 Jahre und älter werden kann. Charakteristisch ist das gefiederte Blattwerk und die goldfarbenen Blüten, die nach Honig duften.

Ursprung

Der Moringa oleifera findet seinen Ursprung in der nordindischen Provinz Agra und Oudh am Fuße des Himalaya-Gebirges. Über Südindien gelangte der Baum nach Sri Lanka und später durch indische Händler an die ostafrikanische Küste. Im 19. Jahrhundert wurde der Anbau von Moringa-Baumen gerade durch die Briten in Indien gefördert, da die Wurzeln des Moringas reich an scharf schmeckenden Senfölglykosiden sind und sie dadurch zu einem idealen Meerrettich-Ersatz machten, was ihm die Bezeichnung „Meerretich-Baum“ verlieh.

Anbaugebiete

Heute wird der Moringa oleifera in tropischen und subtropischen Klimazonen, wie Indien, Indonesien, Afrika und Sri Lanka, als auch in der Karibik, in Mittel- und Südamerika und auf der kanarischen Insel Teneriffa angebaut. 

Anwendungen

Alle Teile dieses Baumes – Wurzeln, Blätter, Blüten, Früchte, Samen, Holz, Äste, Rinde und Harz – sind verwendbar, essbar oder besitzen Heilkräfte. Moringa filtert den Stickstoff aus der Luft, gibt diesen ins Erdreich ab und verbessert somit den Boden nachhaltig und ersetzt moderne und teure Stickstoffdünger. Seine natürlich pflanzlichen Wachstumshormone (sog. Zykotine), die den Moringa-Baum selbst mehrere Meter pro Jahr wachsen lassen, begünstigen ebenso das Wachstum und die Erträge anderer Nutzpflanzen, wie Zuckerrohr, Kaffee, Pfeffer und Zwiebeln. Diese sind nachweislich gesünder, wachsen schneller und besser, geben mehr Ertrag pro Hektar, erzeugen höhere Biomasse und - gemessen am Geschmack, Nährwert und enthaltenden Vitalstoffmengen – erhöhen sie die Pflanzenqualität insgesamt. Die bei der Produktion der hochwertigen Moringa-Produkte anfallenden „Abfälle“, wie Äste und Stängel, werden zu nährstoffreichen Tiernahrungs-Pellets verarbeitet, die nachweislich bei Nutztieren, wie Kühen zu einer erhöhten Milchproduktion führen. 

In jedweder Hinsicht ist Moringa das wertvollste Lebensmittel dieser Welt und trägt aufgrund seiner vielseitigen Wirksamkeit und Anwendung zu Recht die Bezeichnung „Wunderbaum“.